Call for Papers (geschlossen)

Der Call for papers wurde am 20. Januar 2019 geschlossen. (Bitte senden Sie keine verspäteten Einsendungen mehr. Wir können diese leider nicht mehr berücksichtigen.) Wir bedanken uns ganz herzlich für die zahlreichen Proposals.

Das Programmkomitee wird die Abstracts in den nächsten Wochen lesen und wir hoffen, dass wir die Annahmeerklärungen bis zum 28. Februar senden können. Weitere Informationen zur Konferenz werden anschliessend auf unserer Website publiziert.

Die Konferenz beginnt am 3. Juli morgens und endet am 6. Juli abends.

Bei Fragen und Anliegen können Sie sich jederzeit per Mail an uns wenden.

 


Call for Papers (geschlossen)


Die Medieval and Renaissance Music Conference 2019 wird vom 3. bis 6. Juli 2019 in Basel stattfinden. Alle Musikwissenschaftlerinnen und Musikwissenschaftler sowie Forschende in ähnlichen Forschungsfeldern sind herzlich dazu eingeladen, teilzunehmen. Bitte lesen sie die Richtlinien zur Einreichung bevor sie mit der Online-Bewerbung beginnen. weiterlesen.


Richtlinien zur Einreichung


Wir freuen uns über Vorträge und thematische Sitzungen zu jedem Forschungsthema aus dem Bereich der Alten Musik. Historisch informierte Aufführungspraxis, Organologie sowie Visualisierungsformen von Musik (Notation, Ikonographie) sind seit langem gemeinsame Forschungsthemen der beiden Basler Institutionen, innerhalb welcher erst in jüngster Zeit mit Hilfe aktueller Technologien (Materialforschung) oder durch die Anbindung an den NCCR Bildkritik «eikones» neue Kooperationen und Schwerpunktsetzungen etabliert werden konnten. Angesichts dieser Forschungsschwerpunkte wollen wir Vorträge zu diesen Themen an der Konferenz besonders fördern. weiterlesen.